Menu

A

|

A

Spielen wir ein Spiel?

Spielen wir ein Spiel?

(Nein ich will euch nicht wie bei Saw qualvoll dahinraffen :-) )

Ich habe euch gestern mitgeteilt, dass ich gerade wenig bzw. kaum noch Motivation habe meine Tour fortzusetzen. Das liegt zum einen daran, dass es echt anstrengend ist und die Hügel auch nicht weggehen, wenn ich sie anstarre, zum anderen liegt es daran, dass ich so ein richtiges Heimweh-Kind bin. Ich habe schon immer am liebsten in meinem Bett geschlafen, mit meinen Gerüchen und den Hundehaaren überall. Couchsurfing schön und gut, es waren bis jetzt alle sehr, sehr nett, aber sie haben eben nicht mein Bett, meine Küche und mein Badezimmer.
Doch wie motiviert man sich nun gescheit etwas zu tun, wo man die Lust dran verloren hat? Letztendlich hat da jeder seine eigenen Techniken, meine ist mir Spiele auszudenken. So sieht mein neues Spiel wie folgt aus 😉
Ich habe die verbliebenen Flyer in Tagesstapel aufgeteilt und muss jeden Tag den Tagesstapel wegbekommen. Schaffe ich dies nicht muss ich 5 Euro in die Vita e.V. Spendendose werfen. So oder so eine „Win win Situation“. Außerdem muss ich jeden Tag mindestens eine Spende sammeln 😀 Schaffe ich es nicht muss ich mein ganzes Kleingeld in die Spendendose schmeißen. Mal schauen, wie ich mich in meinem kleinen Spielchen so schlage.

Also meiDSC00552ne Spende habe ich auf jeden Fall prompt gesammelt 😉 und über den Tag verteilt kamen noch mehr hinzu.

Aber ihr sollt natürlich nicht ganz leer ausgehen. Ich habe viele Fotos, die ich euch nicht gezeigt habe von meiner Tour 😉 Am Ende meine Tour – Also nächsten Montagabend, werde ich mir die Fotos ansehen und eines auswählen, welches ich euch dann auf meiner Homepage vorstelle. Ihr habt eine Woche Zeit zu erraten, wo dieses Foto entstanden ist. Es hilft dabei unteranderem die verpassten Blogartikel durchzusehen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas, nämlich eine Handsignierte Taschenbuchausgabe von „ER kam“ und ein kleines Überraschungspresent, welches ich mir noch ausdenken werde. Ich erkläre euch das Spielchen aber am Montag nochmal im Detail ;-).

Ansonsten habe ich heute eine sehr schöne Tour gehabt. Hier ein paar kleine Impressionen von mir für euch aus dem wunderschönen Lonetal, das übrigens über gute Fahrradbeschilderungen verfügt und auch sonst echt wunderschön grün ist im Moment. Das einzig nervige war heute: Jacke an, Jacke aus, kalt, warm, Sonne ja, Sonne nein. Aber wenn das mein einziges Problem ist will ich heute mal nicht meckern.

DSC00549

 

Ihr glaubt gar nicht wie schön klar und kalt das Wasser des Lonsees war 😉

Aber vor allem Geislingen an der Steige ist wirklich ein nettes beschauliches Städtchen. Dort gibt es eine richtig schöne Altstadt und was mich persönlich ja faszinierte war, dass einfach alle Menschen hilfsbereit waren. Wenn ich nur mal 3 Minuten auf mein Handy schaute, um zum Beispiel den Weg zu checken, trat immer gleich jemand an mich heran und fragte, ob ich Hilfe benötigte.

 

DSC00569

 

Außerdem verfügt die kleine Altstadt über einen gut bestückte sehr persönliche Buchhandlung. Das kann ich 1. sagen, weil ich es gesehen habe und 2. weil ich kurz darauf zwei Läuferinnen nach dem Weg fragte und ich mit diesen ins Gespräch kamen. Sie berichteten, dass die Buchhandlung Ziegler eine der Besten seie und dass der Besitzer stets jede Frage beantworten kann. Das fand ich irgendwie symphatisch, habe ich bei dem Betreten des Ladens doch gestaunt, wie viele Leute durch die Regale bummelten. Natürlich kann ich die Freundlichkeit des Besitzers nur bestätigen, denn dieser spendetet sofort für Vita e.V. und hatte Mitleid mit meinem Gepäck, sodass ihr nun „ER kam“ dort kaufen könnt.

Hier geht´s zur Website der Buchhandlung.

DSC00573

 

Und wenn dieser Tag nicht schon sehr schön gewesen wäre, dank der netten Menschen die mir begegneten, führte mich mein Weg heute  „Zum Bäumle“. Ich musste mir mal wieder aufgrund von Couchmangel eine andere Schlafgelegenheit nehmen. Habe ich mich doch über den Verkauf der Bücher gefreut, da ein Student wie ich nicht in Geld schwimmt und die Tour auch bei mir ins Geld geht. Ich wurde im Bäumle mal wieder von der Gastfreundschaft der Griechen übermannt. So begegnete mir das zweite Mal auf dieser Tour ein netter Besitzer eines vorzüglichen griechischen Restaurants. Ich konnte lecker Speisen und habe ein wirklich schönes Zimmer. Wäre ich Hoteltester hätte es 5 von 5 Sternen. Den Ouzo lasse ich heute abend aber mal weg 😉 Morgen habe ich über 50 Kilometer vor mir.

Das war´s für heute von mir. Ich hab meine Motivation wieder gefunden.

Ein Wuff von Maggie für euch.

Und weil ich den Dorfnamen so lustig fand hier nochmal Kuchen:-)

DSC00576

Spielen wir ein Spiel?

Spielen wir ein Spiel?

(Nein ich will euch nicht wie bei Saw qualvoll dahinraffen :-) )

Ich habe euch gestern mitgeteilt, dass ich gerade wenig bzw. kaum noch Motivation habe meine Tour fortzusetzen. Das liegt zum einen daran, dass es echt anstrengend ist und die Hügel auch nicht weggehen, wenn ich sie anstarre, zum anderen liegt es daran, dass ich so ein richtiges Heimweh-Kind bin. Ich habe schon immer am liebsten in meinem Bett geschlafen, mit meinen Gerüchen und den Hundehaaren überall. Couchsurfing schön und gut, es waren bis jetzt alle sehr, sehr nett, aber sie haben eben nicht mein Bett, meine Küche und mein Badezimmer.
Doch wie motiviert man sich nun gescheit etwas zu tun, wo man die Lust dran verloren hat? Letztendlich hat da jeder seine eigenen Techniken, meine ist mir Spiele auszudenken. So sieht mein neues Spiel wie folgt aus 😉
Ich habe die verbliebenen Flyer in Tagesstapel aufgeteilt und muss jeden Tag den Tagesstapel wegbekommen. Schaffe ich dies nicht muss ich 5 Euro in die Vita e.V. Spendendose werfen. So oder so eine „Win win Situation“. Außerdem muss ich jeden Tag mindestens eine Spende sammeln 😀 Schaffe ich es nicht muss ich mein ganzes Kleingeld in die Spendendose schmeißen. Mal schauen, wie ich mich in meinem kleinen Spielchen so schlage.

Also meiDSC00552ne Spende habe ich auf jeden Fall prompt gesammelt 😉 und über den Tag verteilt kamen noch mehr hinzu.

Aber ihr sollt natürlich nicht ganz leer ausgehen. Ich habe viele Fotos, die ich euch nicht gezeigt habe von meiner Tour 😉 Am Ende meine Tour – Also nächsten Montagabend, werde ich mir die Fotos ansehen und eines auswählen, welches ich euch dann auf meiner Homepage vorstelle. Ihr habt eine Woche Zeit zu erraten, wo dieses Foto entstanden ist. Es hilft dabei unteranderem die verpassten Blogartikel durchzusehen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas, nämlich eine Handsignierte Taschenbuchausgabe von „ER kam“ und ein kleines Überraschungspresent, welches ich mir noch ausdenken werde. Ich erkläre euch das Spielchen aber am Montag nochmal im Detail ;-).

Ansonsten habe ich heute eine sehr schöne Tour gehabt. Hier ein paar kleine Impressionen von mir für euch aus dem wunderschönen Lonetal, das übrigens über gute Fahrradbeschilderungen verfügt und auch sonst echt wunderschön grün ist im Moment. Das einzig nervige war heute: Jacke an, Jacke aus, kalt, warm, Sonne ja, Sonne nein. Aber wenn das mein einziges Problem ist will ich heute mal nicht meckern.

DSC00549

 

Ihr glaubt gar nicht wie schön klar und kalt das Wasser des Lonsees war 😉

Aber vor allem Geislingen an der Steige ist wirklich ein nettes beschauliches Städtchen. Dort gibt es eine richtig schöne Altstadt und was mich persönlich ja faszinierte war, dass einfach alle Menschen hilfsbereit waren. Wenn ich nur mal 3 Minuten auf mein Handy schaute, um zum Beispiel den Weg zu checken, trat immer gleich jemand an mich heran und fragte, ob ich Hilfe benötigte.

 

DSC00569

 

Außerdem verfügt die kleine Altstadt über einen gut bestückte sehr persönliche Buchhandlung. Das kann ich 1. sagen, weil ich es gesehen habe und 2. weil ich kurz darauf zwei Läuferinnen nach dem Weg fragte und ich mit diesen ins Gespräch kamen. Sie berichteten, dass die Buchhandlung Ziegler eine der Besten seie und dass der Besitzer stets jede Frage beantworten kann. Das fand ich irgendwie symphatisch, habe ich bei dem Betreten des Ladens doch gestaunt, wie viele Leute durch die Regale bummelten. Natürlich kann ich die Freundlichkeit des Besitzers nur bestätigen, denn dieser spendetet sofort für Vita e.V. und hatte Mitleid mit meinem Gepäck, sodass ihr nun „ER kam“ dort kaufen könnt.

Hier geht´s zur Website der Buchhandlung.

DSC00573

 

Und wenn dieser Tag nicht schon sehr schön gewesen wäre, dank der netten Menschen die mir begegneten, führte mich mein Weg heute  „Zum Bäumle“. Ich musste mir mal wieder aufgrund von Couchmangel eine andere Schlafgelegenheit nehmen. Habe ich mich doch über den Verkauf der Bücher gefreut, da ein Student wie ich nicht in Geld schwimmt und die Tour auch bei mir ins Geld geht. Ich wurde im Bäumle mal wieder von der Gastfreundschaft der Griechen übermannt. So begegnete mir das zweite Mal auf dieser Tour ein netter Besitzer eines vorzüglichen griechischen Restaurants. Ich konnte lecker Speisen und habe ein wirklich schönes Zimmer. Wäre ich Hoteltester hätte es 5 von 5 Sternen. Den Ouzo lasse ich heute abend aber mal weg 😉 Morgen habe ich über 50 Kilometer vor mir.

Das war´s für heute von mir. Ich hab meine Motivation wieder gefunden.

Ein Wuff von Maggie für euch.

Und weil ich den Dorfnamen so lustig fand hier nochmal Kuchen:-)

DSC00576

2 Kommentare

Holger H.

25 August , 2015 at 9:57 pm

Coooole Reise. Dir weiterhin gute Fahrt und dass Du weiterhin so viel nette Leute triffst! Save travellings und alles-alles Gute :-*

Larissa Reiter

27 August , 2015 at 1:24 pm

Vielen lieben Dank Holger ;-)

Hinterlasse ein Kommentar

Bitte sei höflich ;-)
Deine Email Adresse wird nirgends angezeigt. Markierte Felder sind Pflichtangaben.